Bei Christine dreht sich (fast) alles um die Musik. Live-Auftritte, Studio-Produktionen, Songwriting, Band- und Chorprojekte, Zusammenarbeit mit Radiosendern, Stimm- und Spracharbeit und Videoperformances auf Youtube gehören bei Christine in ihren Alltag.

 

"Ein Leben mit und von der Musik ist mein Ding. Ich konnte mir nie was anderes vorstellen"

 


Christine ist Autodidaktin und zwar zu 100%. Alle Gesangstechniken, das Gitarren- und Klavierspiel, Songwriting und Arrangieren erarbeitete sie sich selbst. So konnte ihr natürlicher, inspirierter und ganz eigenständiger Umgang mit Musik entstehen.

 

"Nach meinem Studium hab ich in lokalen Bands als Sängerin gearbeitet: erst in einer richtigen Party-Coverband: "Sixxx", dann bei "Beauty and the Beat" mit größerer regionalen Aufmerksamkeit. Mein größtes eigenes Ding kam dann mit "Christine Set The Scene" . Das war meine erste richtige eigene Band mit meinen Songs auf CD, größeren Liveauftritten, Radio, Songcontest, Presse und allem, was dazu gehört"

 


Ihr Talent viel früh auf und so begann sie mit 12 Jahren, eigene Songs zu schreiben. Christine hatte einen Fernsehauftritt im Kinderchor, eine Zeit der Zusammenarbeit mit Schlagerstar Graham Bonney und ein Angebot für einen Plattendeal mit Brian Wilson (Beach Boys) in den USA.

Ihre Familie und die "Vernunft" gebot Christine, erst die Schule zu beenden und danach etwas "ordentliches" zu studieren.

 

"Eigentlich wollte ich zur LIPA (Liverpool Institute of Performing Arts), aber ich war damals so jung und hatte keinen Support und kein Geld. Also hab ich mich an der Uni für Anglistik, Theaterwissenschaften eingeschrieben. Dort machte ich auch meinen Abschluss, aber mein Herz hat einfach immer der Musik gehört."